Spreewaldheide.de

Die private Internetseite für die Dörfer Butzen, Laasow, Sacrow & Waldow.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Spreewaldheide Archiv Das Jahr 1893

Das Jahr 1893

Schulchronik Laasow

Die diesjährige Osterprüfung wurde am 7. März vom Lokal-Schulinspektor Herrn Pastor Penschke aus Straupitz abgehalten. Von den Mitgliedern aus der hiesigen Gemeinde waren:

1. der Ortsvorsteher Grasme

2. der Schulvorsteher Meehs und

3. der Kirchenälteste Kupsch

dabei anwesend.

Die Prüfung der Ober- und Mittelstufe begann um 8¼ Uhr vormittags mit Gesang und Gebet. In der Religion wurden die biblischen Geschichten: Begräbnis und Auferstehung des Herrn Jesu von den Kindern erzählt und dann behandelt. Hierauf folgte aus dem 1. Artikel die „Schöpfung des Menschen“. Nun wurde im Deutschen geprüft und zwar von allen Kindern im Lesebuch gelesen und dann Satzlehre behandelt. Darauf folgte Kopfrechnen mit allen Abteilungen und dann die Besprechung der Feuerspritze. Zum Schluß wurden dann noch einige Choräle und Volkslieder gesungen. Schluß um 10 Uhr.

Die Unterstufe wurde von 10 bis 10¾ Uhr geprüft. Zuerst wurde die biblische Geschichte von der Taufe des Herrn Jesu erzählt und dann mit den Kindern besprochen. Hernach wurden noch etliche Gebote und Sprüche aufgesagt, mit allen Abteilungen gelesen und gerechnet. Zum Schluß wurde noch ein geübter Choral gesungen.

Die Entlassung der Konfirmanden, darunter 2 Knaben und 5 Mädchen erfolgte am 25. März. Die Osterferien begannen am 29. März und dauerten bis zum 6. April. Neu aufgenommen wurden Ostern 9 Kinder, 6 Knaben und 3 Mädchen. Das Winterhalbjahr endete am 29. April; es begann am 1. Mai das Sommerhalbjahr. Die Pfingstferien dauerten vom 20. bis zum 26. Mai. Die Sommerferien begannen am 13. Juli und endeten am 29. Juli.

Am 11. August wurde die Ober- und Mittelstufe von dem Königlichen Kreisschulinspektor Herrn Pastor Wex aus Neu Zauche revidiert. Die Mitglieder des hiesigen Schulvorstandes waren dazu nicht erschienen. Die Revision begann mit Gesang und Gebet morgens um 7½ Uhr und dauerte bis 10 Uhr. In der Religion wurde die biblische Geschichte „Isaaks Geburt und Opferung“ behandelt. Vom 2. Gebot wurde im „schwören“ als Aufgabe gestellt. Nun wurden einige Liedverse von den Kindern aufgesagt. Nun folgte die Prüfung im Lesen; dann wurde als Diktat 2 Sätze von den Kindern auf die Tafel geschrieben und hierauf einige Volkslieder gesungen. Dann wurden die Kinder im Kopfrechnen geprüft.

Geographie : Deutschland und Preußen.

Geschichte : Anfang des 30jährigen Krieges,

Luthers Geschichte und Genealogie des Königl.

Preußischen Hauses.

Zum Schluß wurden noch einige Choräle von den Kindern gesungen. Um 10 Uhr wurde mit Gebet und Gesang geschlossen.

Die Herbstferien dauerten vom 21. September bis zum 11. October. Unterrichtsfreie Tage waren die Markttage in Straupitz, am 8. März, 27. Mai,4. October und 13. December. Den 17. Juni war in Byhleguhre eine Conferenz und dieser Tag unterrichtsfrei. Die Kreis- Lehrer – Conferenz in Lübben war am 14. September und darum an diesem Tage auch kein Unterricht. Am ... war in Straupitz eine Lehrer – Conferenz. Die Weihnachtsferien dauerten vom 24. December bis zum 3. Januar.

Quelle: Schulchronik der Gemeinde Laasow 1797 – 1951,

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 11. Februar 2011 um 14:45 Uhr